Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Lornas Schweigen

Das aufwühlende Sozialdrama der Brüder Dardenne wurde auf dem Filmfestival Cannes für das beste Drehbuch ausgezeichnet.

Das aufwühlende Sozialdrama der Brüder Dardenne wurde auf dem Filmfestival Cannes für das beste Drehbuch ausgezeichnet.

Lornas Schweigen

© null 01:42 min

LE SILENCE DE LORNA
Belgien

Regie: Luc Dardenne, Jean-Pierre Dardenne
Mit: Arta Dobroshi, Jérémie Renier, Fabrizio Rongione, Alban Ukaj

- ab 0 Jahren

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating

Film bewerten

rating rating rating rating rating
23.11.2015

Inhalt: Die junge Albanerin Lorna (Arta Dobroshi) träumt nicht nur, sie kämpft für ihren Plan, gemeinsam mit ihrem Freund Sokol (Alban Ukaj) eine Snack Bar in Lüttich zu eröffnen. Sie hat den Junkie Claudy (Jérémie Renier) geheiratet, eine Scheinheirat, eingefädelt vom kriminellen Mittelsmann Fabio (Fabrizio Rongione), damit sie die belgische Staatsbürgerschaft erlangt.

Denn dann erst soll das Geld richtig fließen: Fabio hat einen reichen Russen an der Hand, der viel Geld dafür bezahlt, eine Belgierin zu heiraten und selbst belgischer Staatsbürger zu werden. Claudy ist im Weg. Eine Scheidung würde zu lange dauern, der Tod eines Junkies nach einer Überdosis ist plausibel. Ausgerechnet jetzt klammert er sich an Lorna, er ist auf Entzug, Lorna kann ihm helfen. Doch Fabio drängt, sein russischer Klient lässt sich nicht vertrösten.

Spielplan

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

23.11.2015, 12:00 Uhr | geändert: 21.07.2009, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Kino Suche im Bereich
nach Begriff
Anzeige