Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Nirgendwo

Nirgendwo

In seinem Regie-Debüt lässt Matthias Starte seine Helden alle Höhen und Tiefen der Generation Twentysomething durchleben.

Nirgendwo

Deutschland 2016

Regie: Matthias Starte
Mit: Ludwig Trepte, Frederik Götz, Amelie Kiefer

97 Min. - ab 12 Jahren

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating

Film bewerten

rating rating rating rating rating
24.05.2016
  • tol

In dem Regie-Debüt von Matthias Starte kehrt ein BWL-Student nach dem Tod seines Vaters in sein Heimatkaff zurück. Dort trifft er sich mit seiner alten Clique, und gemeinsam werden Erinnerungen heraufbeschworen und Zukunftserwartungen ausgetauscht. „Trotz interessanter Darsteller kommt der Film nicht über eine von Klischees geprägte Bespiegelung der Befindlichkeiten der Twentysomethings hinaus“ (Filmdienst).

Spielplan

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.05.2016, 16:08 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Kino Suche im Bereich
nach Begriff
Anzeige