Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
No Land’s Song

No Land’s Song

Eine Frau aus Teheran will gegen das herrschende Verbot ein Konzert mit Frauen als Solo-Sängerinnen auf die Bühne bringen.

No Land's Song

Deutschland 2014

Regie: Ayat Najafi
Mit: Sara Najafi, Emel Mathlouthi, Jeanne Cherhal

95 Min. - ab 0 Jahren

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating

Film bewerten

rating rating rating rating rating
15.01.2016
  • Verleih

Inhalt: Seit 35 Jahren ist es Frauen im Iran verboten, öffentlich als Leadsängerinnen aufzutreten. Sara Najafi plant aber genau das: ein Konzert mit weiblichen Solokünstlerinnen. Mit erfrischend viel Humor und Beharrlichkeit kämpft sie gegen Zensur, Behörden und Religionsgelehrte an, um den iranischen Frauen ihre Stimme zurückzugeben.

Spielplan

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

15.01.2016, 11:11 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Kino Suche im Bereich
nach Begriff
Anzeige