Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Phantomschmerz

Til Schweiger als verantwortungsscheuer Weiberheld, den ein tragischer Unfall zu einem besseren Menschen läutert.

Til Schweiger als verantwortungsscheuer Weiberheld, den ein tragischer Unfall zu einem besseren Menschen läutert.

Phantomschmerz

© null 02:08 min

Deutschland

Regie: Matthias Emcke
Mit: Til Schweiger, Jana Pallaske, Stipe Erceg, Luna Schweiger

- ab 12 Jahren

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating

Film bewerten

rating rating rating rating rating
23.11.2015

Inhalt: Marc (Til Schweiger), passionierter Rennradfahrer, Frauenheld und Geschichtenerzähler, lebt in den Tag hinein. Standhaft weigert er sich, Verantwortung zu übernehmen - auch nicht für seine Tochter (Luna Schweiger). Selbst als er bei einem Verkehrsunfall sein linkes Bein verliert, lässt sich der unerschütterliche Optimist Marc nicht unterkriegen - wären da nicht diese entsetzlichen Phantomschmerzen und seine Liebe zu Nika (Jana Pallaske), die ihn dazu zwingen, sich endlich mit seinem Leben und seiner Vergangenheit auseinanderzusetzen.

Spielplan

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

23.11.2015, 12:00 Uhr | geändert: 21.07.2009, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
03.05.2009

12:00 Uhr

Jochen schrieb:

Meiner Meinung nach ist dieser Film leider sehr schwach ausgefallen. Aus der Story hätte man durchaus mehr machen können. Die Geschichte (wenn man denn eine in diesem Film findet) plätschert einfach so dahin ohne irgendwelche Höhen und Tiefen. Diesem Film fehlt defintiv der "rote Faden" und man fragt sich nach guten 90 Minuten was einem dieser Film eigentlich sagen wollte???
Zu leer, zu langatmig, zu langsam - zu langweilig!
Schade, denn Til Schweiger kann sicher mehr.



Kino Suche im Bereich
nach Begriff
Anzeige