Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Wolfsburg

Fahrerflucht und ihre Folgen: Eiskalt inszeniertes Drama um Schuld und Sühne.

Fahrerflucht und ihre Folgen: Eiskalt inszeniertes Drama um Schuld und Sühne.

WOLFSBURG
Deutschland

Regie: Christian Petzold
Mit: Benno Fürmann,Nina Hoss,Antje Westermann

- ab 12 Jahren

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating

Film bewerten

rating rating rating rating rating
24.11.2015

Inhalt: Auf einem asphaltierten Feldweg, der den Einheimischen als Abkürzung nach Wolfsburg dient, überfährt der Autohändler Phillip Wagner während eines telefonisch mit seiner Verlobten geführten Streits ein Kind. Er sieht den Körper des Jungen im Rückspiegel. Zögert. Bremst. Aber er steigt nicht aus. Phillip Wagner bleibt in seinem Leben. Er fährt weiter. Er begeht Fahrerflucht.

Und er scheint Glück zu haben. Der Junge erwacht wieder aus dem Koma und ein anderes Fahrzeug als Phillips wird polizeilich gesucht. Phillip Wagners Leben geht weiter. Es scheint sogar, als ob ihm dieses bisherige Leben nun erhaltenswert sei: Phillip fährt mit seiner Verlobten in den Urlaub. Auf eine Insel, auf der sie ihre Liebe wiederfinden wollen.

Während seiner Abwesenheit stirbt das Kind. Laura, die Mutter, zerbricht. Macht sich auf die Suche nach dem Täter. Zieht von Schrottplatz zu Schrottplatz, Werkstatt zu Werkstatt. Und findet keine Spur.Versucht vergeblich mit Hilfe ihrer Freundin Vera zurück ins Leben zu finden, als sie Phillip zufällig begegnet.

Phillip bemüht sich um Laura, protegiert sie. Gibt ihr Halt. Und dann ist da auf einmal ein Gefühl von Geborgenheit und Nähe. Laura weiß nicht, worauf sie sich einlässt.

Spielplan

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.11.2015, 12:00 Uhr | geändert: 07.08.2009, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
03.05.2006

12:00 Uhr

M schrieb:

man mus schon ein eiskalter mensch sein...



Kino Suche im Bereich
nach Begriff
Anzeige