Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
HASCHISCH
Deutschland

Regie: Daniel Gräbner


- ab 0 Jahren

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating
Film bewerten
rating rating rating rating rating
24.11.2015

Von ST

Alle Probleme wegwünschen, Geld, Gut und Freunde herwünschen ? schon ist das Leben einfach und das Glück da. Genau dafür hat der Kinderbuchautor Paul Maar einmal das Sams erfunden: ein komisches fettes Lebewesen aus dem All mit Schweineschnauze, knallroten Haaren und einem Gesicht voller Wunschpunkte.

Aus den Wünschen von Papa Taschenbier an das Sams sind vor elf Jahren Frau und Kind entsprungen, doch der Bub, Martin Taschenbier, leidet nun unter Schikanen vom Sportlehrer und Mangel an Freunden. Dem will Papa abhelfen und holt das Sams zu Hilfe. Nun wird zurückschikaniert, der ganzen Klasse zu Einsen in Mathe verholfen, und alles könnte so schön sein, wenn nicht dem rachsüchtigen Pauker das Sams selbst in die Hände fiele und der wiederum seine Art Unfug mit der Wunscherfüllerei anstellte: Sportwagen, Villa und der Posten des Schuldirektors.

Die Befreiung des Sams macht den schmächtigen Martin zum Helden und den blöden Sportlehrer endgültig zur Witzfigur. Kurzum: Diese Mär vom Lebensglück durch grenzenlose Wunscherfüllung in einem verzwungen um Lacheffekte bemühten Klamauk sollte man den konsumverwöhnten Kids gerade vor Weihnachten nicht antun.

Zum Artikel

Erstellt:
24. November 2015, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
7. August 2009, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 7. August 2009, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Niggi 13.11.200512:00 Uhr

sehr interessant!!!!