Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Fußball

17 Spiele in fünf Ligen

Die Englischen Wochen im Nördlichen Schwarzwald sind voll im Gange. Auch am Ostermontag stehen in der Bezirksliga, den Kreisligen A1, A2 sowie in den Kreisligen B1 und B2 einige Spiele an.

31.03.2018
  • flo,wib,ube

Bezirksliga: Kaum ein Derby im Gäu hat so viel Brisanz wie das, wenn der FC Göttelfingen auf den SV Eutingen trifft. Nur zwei Kilometer auf der Karte und vier Punkte in der Tabelle trennen die beiden Orte voneinander. Göttelfingens Trainer Michael Müller betont vor dem Spiel am Ostermontag (alle Nachholspiele der Bezirksliga werden um 15 Uhr angepfiffen): „Das war schon immer ein Prestige-Duell. Wir werden alles geben und alles reinhauen.“ Und auch Eutingens Spielertrainer Ümit Dagistan sagt: „Dieses Spiel hat eine große Bedeutung. Da kann es auch mal ruppiger werden.“

Doch Dagistan appelliert an alle Beteiligten: „Es muss fair bleiben. Am Spielfeldrand stehen auch Kinder und für die haben wir eine Vorbildfunktion.“ Der Trainer hat nämlich schlechte Erinnerungen an Derbys, als er noch bei der Spvgg Freudenstadt unter Vertrag stand. „Als wir da gegen die Dörfer wie Dietersweiler oder Baiersbronn gespielt haben, waren die immer hochmotiviert und sind manchmal übers Ziel hinausgeschossen“, erzählt Dagistan.

Für Göttelfingens Trainer Michael Müller kommt das Lokalderby genau zum richtigen Zeitpunkt: „Wenn wir gewinnen, sind wir wieder dran. Und dafür werden wir alles geben“, sagt Müller. Der Trainer warnt seine Spieler besonders vor Dagistan und Sertan Daglar. Müller kann selbst nicht mit dabei sein, er ist im Urlaub. Daniel Graf und Benjamin Walz werden am Montag dann die Kommandos geben. Unser Tipp: 2:2.

Für den VfR Sulz wird nach der 1:5-Niederlage gegen Wachendorf die Luft dagegen immer dünner. Das Team steht weiterhin auf dem vorletzten Tabellenplatz und empfängt nun mit Herzogsweiler (Platz vier) nicht gerade einen Aufbaugegner. Unser Tipp: 1:3.

Auch für den SV Oberiflingen ist die Lage nach wie vor prekär: Nur einen Punkt trennt sie vom direkten Abstiegsplatz. Im Hinspiel unterlagen die Oberiflinger der SG Empfingen mit 0:2. Dafür wollen sie am Montag die Revanche. Unser Tipp: 2:1.

Kreisliga A2:

Wenn alles normal läuft, dann darf sich der FC Holzhausen II gerade mal zwei Tage lang über die gerade erst gewonnene Tabellenführung freuen. Während die FC-Zweite im Pokalwettbewerb um den Einzug ins Halbfinale im Einsatz ist, kämpft Verfolger Wittershausen um Punkte in Nordstetten. Ein Unentschieden beim ASV würde der TSG schon reichen, um wieder auf Platz eins zu klettern.

Wittershausen wird also nach menschlichem Ermessen an Ostern seinen Platz an der Spitze wieder einnehmen. Es deutet vieles darauf hin, dass sich die TSG zusammen mit Holzhausen II bis zum letzten Spieltag einen heißen Kampf um Platz eins liefern werden. Dahinter haben sich mit der SG Altheim-Grünmettstetten und der SG Rohrdorf-Eckenweiler/Weitingen zwei Teams gefunden, denen ein Platz im oberen Drittel der Tabelle zuzutrauen ist. Beide Mannschaften werden über Ostern ihr Punktekonto wohl noch weiter aufstocken können.

Am Tabellenende hat der VfL Hochdorf seinen letzten Platz schon sicher. Davor kämpfen Baisingen, Bergfelden-Mühlheim-Renfrizhausen und die SG Empfingen II darum, als Zweitletzter nicht in die Relegation gehen zu müssen. Alle Spiele der A2 im Überblick:

Ostersamstag (15 Uhr): ASV Nordstetten – SV Hopfau (Unser Tipp: 2:1), SG Altheim-Grünmettstetten - VfL Hochdorf (5:0).

Ostermontag (15 Uhr): SG Rohrdorf-Eckenweiler/Weitingen – SG Empfingen II (2:0), ASV Nordstetten – TSG Wittershausen (0:3), SV Baisingen – SV Hopfau (1:1), SG Bergfelden/Mühlheim-Renfrizhausen – SSV Dettensee (1:3).

Kreisliga A1

Mit einem Heimsieg am Ostermontag (Anpfiff bei allen Spielen ist um 15 Uhr) können die Schützlinge von Betzweilers Trainer Marc Alle (wieder) am spielfreien SV Baiersbronn auf Platz eins vorbeiziehen. Zuzutrauen ist es den Schützlingen vom jüngsten Doppeltorschützen Marc Alle, wenngleich die Aacher auch ohne ihren langzeitverletzten Spielertrainer Waldemar Rootermel immer für ein Tor gut sind. In diesem Falle könnte sich die Routine von Betzweiler und nicht nur der Heimvorteil als kleiner Vorteil erweisen. Unser Tipp: 3:1.

Dagegen kommt die „Zweite“ der Spvgg Freudenstadt einfach nicht von ihrem vorletzten Tabellenplatz weg und muss nun vor dem Derby gegen den SV Wittlensweiler auch noch die beiden Platzverweise für Bodur Kursat (Gelb-Rot) und Eduardo Goni Arancon und Co-Spielertrainer Niko Simeonidis (beide Rot) aus dem Donnerstagsspiel gegen Marschalkenzimmern verkraften. Unser Tipp: 1:3

Während sich Aufsteiger Spvgg Grömbach trotz der jüngsten 0:5-Klatsche in Kaltbrunn noch im soliden Mittelfeld befindet, herrscht beim Schlusslicht und Gastgeber SV Alpirsbach-Rötenbach so etwas ähnliches wie „Aufbruch-Stimmung“. Und dies wohl nicht zu unrecht. Im Kinzigtal weiß man, dass man trotz der schwierigen Situation die nötigen Punkte im Kampf um den Klassenverbleib vornehmlich auf eigenem Terrain einspielen muss, wobei da ein „Dreier“ wie vorgestern in Tumlingen natürlich besonders gut tut. Nun will der SVA also seinen Heimvorteil erneut nutzen. Unser Tipp: 3:2.

Im vierten Nachholspiel der A1 an diesem Ostermontag trifft der SV Tumlingen-Hörschweiler auf die SG Hallwangen. Die Tumlinger müssen nach dem Fehlstart seit der Winterpause mit Argusaugen darauf achten, nicht weiter in den akuten Abstiegssog zu geraten. Unser Tipp: 3:2.

Kreisliga B1:

Gemütliche Ostern im Kreis der Familie? Das dürfen von den B1-Ligisten nur vier Teams genießen: Die Spitzenteams SV Wittendorf II, SV Glatten und SV Schopfloch dürfen ebenso pausieren, wie der SV Fischingen. Derweil müssen drei andere Mannschaften – VfB Sigmarswangen, SG Busenweiler und VfB Lombach – am heutigen Ostersamstag und auch am Montag ran.

Zugegeben: Echte Kracher sind an beiden Spieltagen Mangelware. Ein bisschen Brisanz steckt aber immerhin beim Derby am Montag zwischen der SG Betra/Glatt und dem FC Horb. Insgesamt gesehen geht es aber in allen Spielen lediglich um geringfügige Verschiebungen im Mittelfeld oder am Ende der Tabelle. Alle Spiele im Überblick:

Ostersamstag, 15 Uhr: VfB Sigmarswangen – Spvgg Loßburg (Unser Tipp: 2:2), SG Busenweiler-Römlinsdorf – VfB Lombach (3:1).

Ostermontag, 15 Uhr: SG Betra/Glatt – FC Horb (1:3), SG Seewald – SG Busenweiler-Römlinsdorf (2:2), VfB Lombach – SGM Kickers Waldachtal (0:2), SV Leinstetten – VfB Sigmarswangen (3:3).

Kreisliga B2:

In der „Reserve“-Liga ist der Spielplan deutlich überschaubarer. Die „Zweite“ des VfR Sulz empfängt am Ostermontag, Anpfiff 13 Uhr, die SG Herzogsweiler-Durrweiler II. Unser Tipp: 2:1.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

31.03.2018, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball