Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Neckartalradweg wegen Baustelle zu

Ab Dienstag ist die B297 gesperrt

Der Belag hat Risse und muss saniert werden: Bis Mai wird der Anschluss von Pliezhausen an die B27 erneuert.

29.03.2018
  • kk

Da sind Staus beinahe vorprogrammiert: Ab kommendem Dienstag, 3. April, wird die Fahrbahn der Bundesstraße B297 zwischen Pliezhausen und dem Anschluss an die B27 erneuert. Die rund 3,7 Kilometer lange Strecke ist für den Baustellen-Zeitraum teilweise gesperrt.

„Dringend erforderlich“

Wir erinnern uns: Im vergangenen Spätsommer und Herbst hatten eine wochenlang wegen Sanierungsarbeiten nur einspurig befahrbare B27 für Verkehrschaos und Wutausbrüche bei den Pendlern gesorgt. Jetzt ist die B297 dran: „Die Maßnahme ist zur Erhaltung der Verkehrssicherheit dringend erforderlich“, vermeldet das Regierungspräsidium Tübingen. Im Zuge dieser Baustelle werde auch gleich der Seitenschutz für Fahrzeuge an der Brücke über den Reichenbach saniert.

Während der gesamten Bauzeit wird der Verkehr ab Neckartailfingen über die B312 und ab Reutlingen über die B28 nach Tübingen umgeleitet. Lokal werden die Autos von Pliezhausen aus über Oferdingen nach Rommelsbach und Kirchentellinsfurt, und von dort aus wieder auf die B27 geleitet. Es gibt drei Bauabschnitte.

Im ersten Abschnitt, der voraussichtlich vom 3. bis zum 12. April dauert, wird der Abschnitt der B297 zwischen Pliezhausen und Altenburg komplett gesperrt. Autos, die von Altenburg kommen, können die Bundesstraße aber weiterhin einspurig nach Rübgarten überqueren. Im zweiten Abschnitt, der am 13. April beginnen soll, wird zwischen Anschluss Altenburg und der Firma Dima saniert, im dritten Abschnitt dann von der Firma Dima bis zum Anschluss an die B27.

Neckartalradweg zeitweise zu

Während dieser Abschnitte wird der Neckartalradweg zwischen Altenburg und Kirchentellinsfurt komplett gesperrt, denn die tiefen Baustellen-Gruben werden bis in den parallel zur Straße verlaufenden Radweg hinein reichen. Es wird eine Umleitung über Altenburg und das Gewerbegebiet Mahden nach Kirchentellinsfurt eingerichtet. Wenn das Wetter hält, soll die Baustelle Ende Mai fertig sein. Die Sanierung kostet eineinhalb Millionen Euro, die Kosten trägt der Bund.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

29.03.2018, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball