Horb · Bücher

Abgeordneter liest Grundschülern vor

Im Rahmen des Vorlesetags besuchte der Abgeordnete Timm Kern die Gutermann-Grundschule in Horb.

01.12.2023

Von NC

Abgeordneter liest Grundschülern vor

Der Besuch des Landtagsabgeordneten Dr. Timm Kern (FDP) in der Gutermann-Grundschule in Horb anlässlich des bundesweiten Vorlesetags stand unter dem Motto „Lesen bildet“. Der Besuch begann mit einem Gespräch mit der Schulleiterin Sylvana Storz. Sie fragte den Abgeordneten, wie der allgemeine Lehrermangel beeinflusse. Storz, die seit Beginn des Schuljahres die Leitung innehat, sagte, sie sei mit der Situation im Großen und Ganzen zufrieden. Das Kollegium bestehe aus 25 sehr engagierten Lehrkräften, das seien geradegenug, um den Regelunterricht zu gewährleisten.

Auch die Einschätzung der Schulleiterin zur verbindlichen Grundschulempfehlung interessierte den Politiker. „Für uns Grundschullehrerinnen ist der Wegfall der verbindlichen Empfehlung eine Entlastung gewesen“, so Storz. Doch die weiterführenden Schulen hätten dann mit Problemen zu kämpfen. Kern ergänzte: „Aktuell verschieben wir den Druck nur von der vierten in die fünfte Klasse. Wenn dann die Eltern merken, dass ihre Kinder in der fünften Klasse überfordert sind, sind die Schüler meist schon frustriert.“ Um den Kindern das zu ersparen, plädierte er für einen stärkeren Fokus auf Schulformen, die praktisch auf das Berufsleben vorbereiten und warb für eine Weiterentwicklung der Haupt- und Werkrealschulen zu beruflichen Realschulen.

„Wenn Sie drei Wünsche für die Bildungspolitik frei hätten, welche wären das?“ war Kerns letzte Frage an Storz. Sie wünschte sich einen größeren Pausenhof, der vorhandene reiche für 200 Schüler kaum. Sie fügte einen besser organisierten Ganztag mit einer eigenständigen pädagogischen Leitung an und kritisierte die derzeitige Horber Verkehrsführung.

Danach las der Abgeordneten den Kindern der Klasse 3c vor. Sie hörten die Geschichte „Ich bin MäuseKatzenBärenStark“. Bei der Fragerunde interessierten sie sich für Politik und für den Abgeordneten als Person. So gab es Fragen wie: „Wie heißen Deine Kinder?“, und „Wieso gibt es verschiedene Länder?“ Kern erklärte: „So wie es verschiedene Menschen gibt, gibt es auch verschiedene Länder. Das Wichtigste ist, miteinander in Kontakt zu bleiben, unterschiedliche Interessen nicht mit Gewalt zu lösen“ Stattdessen gelte es vernünftige Lösungen zu finden. Die Schüler der vierten Klasse, denen Kern auch vorlas, wollten wissen, wozu Bücher gut seien. Wer Dinge erfahren wolle, könne sie in Büchern oder im Internet nachlesen, so Kern. „Und wenn wir mehr lesen, werden wir auch schlauer.“

Zum Artikel

Erstellt:
01.12.2023, 01:00 Uhr
Lesedauer: ca. 2min 19sec
zuletzt aktualisiert: 01.12.2023, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Newsletter los geht's
Nachtleben, Studium und Ausbildung, Mental Health: Was für dich dabei? Willst du über News und Interessantes für junge Menschen aus der Region auf dem Laufenden bleiben? Dann bestelle unseren Newsletter los geht's!