Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Tübingen

Alternativer Semesterstart

Alternativer Dies Das Programm der Ernst-und- Karola-Bloch Wochen

16.10.2016

Von uja

Einen Tag nach dem offiziellen Dies Universitatis der Tübinger Uni laden linke Gruppen auch in diesem Jahr wieder zum „Alternativen Dies“ (AlDi). Die Veranstaltung im Rahmen der „Karola-und-Ernst-Bloch“-Wochen startet am Donnerstag, 20. Oktober. Ab 16 Uhr gibt’s im Clubhaus zunächst „Lecker Essen“ vom Wohnheim Lu15. Anschließend erläutert der SDAJ, was „Bildung im Kapitalismus“ bedeutet. Um 19 werden in einem Workshop „Verschwörungstheorien“ behandelt, bevor um 21 Uhr im Clubhaus gefeiert wird.

Die Gruppe „Schwarz bunte Fäden“, die nach eigenen Angaben „über die bestehenden Verhältnisse hinausdenken möchte“, zeigt am Samstag, 22. Oktober, ab 18 Uhr im Clubhaus den Film „Projekt-A“, der anarchistische Projekte in Europa vorstellt. Darin tritt unter anderem die Aktivistin Hanna Poddig auf, mit der anschließend diskutiert werden kann. Poddig hält am Sonntag um 18 Uhr einen Vortrag: „Alles Verändern!“. Am Montag, 24. Oktober, geht’s um 16 Uhr mit dem SDAJ auf den neuen Geschichtspfad der Stadt.

In der Neuen Aula findet am 24. Oktober um 18 Uhr eine Lesung der Schwarz Bunten Fäden statt, bei der das Buch „Anarchie!“ von Horst Stowassers gelesen und diskutiert wird.

Weitere Veranstaltungen finden sich auf der Facebook-Seite der Bloch-Wochen.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Oktober 2016, 18:39 Uhr
Aktualisiert:
16. Oktober 2016, 18:39 Uhr
zuletzt aktualisiert: 16. Oktober 2016, 18:39 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen