Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
An der Kapazitätsgrenze
Einen Blick vom Räumer über dem Belebungsbecken in die Abwässer der Bergfelder Kläranlage warfen bei der Begehung an Silvester die Bergfelder Ortschaftsräte, die sich von Klärwärterin Nicole Sturm (Fünfte von rechts) die Anlage erklären ließen. Bild: Klemenz
Ortschaftsrat

An der Kapazitätsgrenze

Die Bergfelder Kläranlage hat vor allem im Sommer Probleme mit der Belüftung. Ein Sanierungskonzept soll dieses Jahr vorgelegt werden.

03.01.2017
  • Jürgen A. Klemenz

D ie Kläranlage in Bergfelden stößt an ihre Grenzen. Die 1980 erbaute Anlage ist für 6000 Einwohnerwerte ausgelegt, was rund 4500 Haushalten entspricht. Dieser Wert wurde aber schon schon 2008 überschritten. Mittlerweile sind aber noch mehr Einwohner aus Wittershausen, Vöhringen und Bergfelden angeschlossen, so dass die Kläranlage mittlerweile am absoluten Limit ist.Mindestens 80 Enten tummelten ...

88% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball