Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
DRK bereitet sich auf kreisweite Katastrophenschutz-Übung vor
Gerüstet für den Ernstfall

DRK bereitet sich auf kreisweite Katastrophenschutz-Übung vor

Großeinsätze wie im vergangenen Jahr bei Pfalzgraf in Pfalzgrafenweiler zeigen es: Hilfeleistende müssen für den Ernstfall gerüstet sein. Um sich auf die kommende kreisweite Katastrophenschutz-Übung vorzubereiten, drehte sich bei der zweiten Einsatzeinheit des DRK auf dem Gelände der ehemaligen Hohenbergkaserne alles um so einen Ernstfall.

21.04.2016

Horb. Stellvertretender Kreisbereitschaftsleiter Werner Stahl und Stellvertretende Kreisbereitschaftsleiterin Gisela Lobmiller veranschaulichten den über 30 DRK-Mitgliedern das Szenario. Bei einem Großeinsatz seien einige Verletzte zu vermuten, deshalb sollten die Helfer so schnell wie möglich einen Behandlungsplatz für 25 Personen, kurz einen BHP 25, aufbauen und einrichten. Um in Übung zu bleib...

86% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball