Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Theater

Das bittersüße Gift der Raffgier

„Der Geizige“ erwies sich als Paraderolle für Nikolaus Paryla. Das Publikum im Freudenstädter Kurtheater zeigte sich angetan von der Aufführung.

08.10.2016

Von Gerhard Keck

Einen triumphalen Erfolg verbuchte Charakterdarsteller Nikolaus Paryla samt seinem Ensemble mit der Aufführung von Molières Komödie „Der Geizige“. Das zahlreiche Publikum belohnte das spritzige Stück mit Zwischenapplaus und lang anhaltendem Schlussbeifall.Der Geiz beziehungsweise die Habgier ist nach christlichem Verständnis bekanntermaßen eine der sieben Todsünden. Neben dieser sittlich-religiös...

87% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Oktober 2016, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
8. Oktober 2016, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 8. Oktober 2016, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen