Gomaringen · Etat

Der Speck ist bald weg

Das Gomaringer Rathaus legt dem Gemeinderat einen Haushalt vor, der bei 2,55 Millionen Abschreibungen ein fast ausgeglichenes Ergebnis vorweist.

19.12.2019

Von Mario Beißwenger

„Wir müssen uns entscheiden, welche Akzente wir setzen wollen.“ Das war ein Kommentar von Gomaringens Bürgermeister Steffen Heß, als er Dienstagnachmittag der Lokalpresse den Haushalt für 2020vorstellte. Die Kämmerin Gabriele Senger zog im rund 21,7 Millionen Euro schweren Ergebnishaushalt ein Saldo von minus 6731 Euro. Das ist das rechnerische Ergebnis aller Aufwendungen von Personal über Abgabe...

85% des Artikels sind noch verdeckt.

Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

Zum Artikel

Erstellt:
19.12.2019, 01:00 Uhr
Lesedauer: ca. 2min 42sec
zuletzt aktualisiert: 19.12.2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen