Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Die 7 interessantesten Aktien 2019

07.03.2019

Bild: Pixabay

Wird sich der Aktienmarkt 2019 drehen oder hat der Bärenmarkt gerade erst begonnen? Mit der aktuellen US-Regierung ist alles offen, sie halten die Rahmenbedingungen für das neue Jahr. Wird der Handelskrieg schnell und mit Vereinbarungen zum Wohle aller enden oder eskaliert er? Das ist der Kern. Alle unsere Aktienempfehlungen für 2019 sind spekulativ, aber wieder hat jede Aktie ihre eigene „Geschichte“, sodass die Aktien steigen können, wenn der Gesamtmarkt weiter fällt.

Tipp 1: Tencent Music (ISIN: US88034P1093 - Symbol: TME - Währung: USD)

Der chinesische Streaming-Dienst von Tencent Music wurde im Dezember 2018 in einem sehr schlechten Marktumfeld auf den Markt gebracht. Der Börsengang von 13 US-Dollar pro Aktie lag mit 1,1 Mrd. US-Dollar auf dem unteren Niveau der Zielpreisspanne in den Vereinigten Staaten. Das Unternehmen, dessen Muttergesellschaft Tencent Holdings weiterhin eine kontrollierende Mehrheit hält, betreibt die größte Online-Musikplattform in China mit mehr als 800 Millionen aktiven Nutzern pro Monat. Höchstwahrscheinlich kann das chinesische Unternehmen mit dem schwedischen Unternehmen Spotify verglichen werden. Im Gegensatz zum unrentablen Wettbewerber wurde jedoch ein hohes Umsatz- und Gewinnwachstum verzeichnet. Zum Beispiel stieg das Geschäftsergebnis für das letzte abgeschlossene Geschäftsjahr 2017 um + 377 % auf 18 Cent pro Aktie.

Tipp 2: Cyberark Software (ISIN: IL0011334468 - Symbol: CYBR - Währung: USD)

Die israelische Cyberark-Software ist ein weltweit führendes Unternehmen für Sicherheitslösungen für privilegierte Geschäftskonten. Cyberark Software entwickelt Lösungen, mit denen Unternehmen und Behörden die Sicherheit ihrer Daten, Systeme und Netzwerke effektiv überwachen und schützen können. Je komplexer und umfangreicher der Datenverkehr zwischen Unternehmen und Maschinen ist, desto höher sind die Anforderungen an Sicherheitssysteme. In den künftigen digitalisierten Fabriken gibt es viele verschiedene Benutzerrechte und Zugangspunkte, die effektiv verwaltet, überwacht und geschützt werden müssen. Unberechtigter Zugriff, Datendiebstahl, Cyberangriffe und gestohlene Kundendaten verursachen Milliardenschäden im Jahr. Insider oder entlassene Mitarbeiter beteiligen sich häufig an der Suche nach Unternehmensdaten. Deshalb verwendet derzeit etwa die Hälfte der 500 größten US-Unternehmen die israelische Cloud-Software. (Quelle: www.aktien.net)

Tipp 3: ServiceNow (ISIN: US81762P1021 - Symbol: JETZT - Währung: USD)

ServiceNow ist ein führender US-amerikanischer Anbieter von Cloud-Computing-Lösungen für Unternehmen. Das in Kalifornien ansässige Softwareunternehmen bietet eine Reihe von Cloud-Services an, die Prozesse innerhalb und zwischen Abteilungen eines Unternehmens digitalisieren. Es automatisiert, optimiert und vereinfacht Vorgänge oder prognostiziert Ereignisse basierend auf Datenvolumen für einen effizienteren Betrieb. Die als Abonnement angebotene Software wird in verschiedenen Branchen eingesetzt. Zum Beispiel sind Adidas, Allianz, General Electric, Siemens, Sony und die Royal Bank of Scotland derzeit die über 5.000 Kunden. Mit über 600 Kunden wird bereits ein Umsatz von mehr als einer Million US-Dollar pro Jahr erzielt.

Tipp 4: Alarm.com (ISIN: US0116421050 - Symbol: ALRM - Währung: USD)

Alarm.com aus Virginia, USA, entwickelt intelligente Netzwerksicherheits- und Überwachungssysteme für die Sicherheit für das zu Hause und Unternehmen. Heutzutage wird es für viele Menschen immer wichtiger, die persönliche Sicherheit zu Hause zu verbessern, sodass innovative Produkte von Alarm.com immer beliebter werden. Mittlerweile sind bereits mehrere Millionen Haushalte und Unternehmen auf Unternehmensentscheidungen angewiesen, die über Großeinkäufer verteilt werden. Mit cloud-basierter Software und profitablen Abonnementmodellen hat sich Alarm.com einen hervorragenden Ruf erworben. Das Unternehmen hat kürzlich seine Absicht bekannt gegeben, neue Geschäftsbereiche zu erschließen. Auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas wurden Produkte vorgestellt, die Angehörigen und Betreuern helfen, das Wohlergehen einzelner älterer Menschen aus der Ferne zu erfahren. Wenn jedoch ungewöhnliche Ereignisse aufgezeichnet werden, z. B. das Öffnen von Außentüren bei Nacht oder ungewöhnliche Verhaltensmuster, wird dies live an Angehörige gemeldet. Das Unternehmen erwartet eine große Nachfrage nach einer neuen Produktkategorie.

Tipp 5: Evotec (ISIN DE0005664809 - Symbol: EVT - Währung: EUR)

Evotec ist Teil von TecDAX und MDAX. Dies ist ein auf Biotechnologie basierendes Arzneimittelforschungs- und -Entwicklungsunternehmen, das mit einer Reihe von Pharmaunternehmen zusammenarbeitet. Evotec ist eines der wenigen kleinen Biotechnologieunternehmen, das bereits schwarze Zahlen schreibt. Und nicht nur das: Die Umsatz- und Ergebnisentwicklung ist äußerst dynamisch und das Ergebnis einer intelligenten Expansions- und Kooperationspolitik. Im Dezember erhöhte Evotec seine Gewinnprognose für 2018 von +30 auf +45 Prozent im Vergleich zu 2017. Evotec gehörte bereits 2018 zu den Aktienfavoriten und erhielt in der Abrechnungsperiode zwischen der Empfehlung vom 11. Januar 2018 und dem 11. Januar 2019 43 Prozent Kurswachstum. Angesichts des dynamischen Wachstums, der tadellosen Zukunftsaussichten des Sektors selbst und der Tatsache, dass die Politik der USA, die derzeit den globalen Aktienmarkt beeinflusst, keine Auswirkungen auf die Biotechnologie haben wird, sehen Experten auch für 2019 ein großes Potenzial.

Tipp 6: Wirecard (ISIN DE0007472060 - Symbol: WDI - Währung: EUR)

Wirecard, seit 2018 bei DAX, ist ein Spezialist für moderne Zahlungssysteme. Vielversprechende Branchen, denn nur wenn Umsatz und Gewinn abgeschlossen sind, gewinnt der Wettbewerb an Bedeutung. Für Unternehmen jeder Größenordnung und Branche ist es hinsichtlich der Zahlungssysteme wichtig, entsprechende Risikomanagementlösungen zu bestellen. Wirecard ist im Laufe der Jahre in Bezug auf Umsatz und Gewinn dynamisch gewachsen. Dies blieb den Anlegern nicht verborgen, sodass der Anteil von Wirecard sogar noch schneller stieg als der erzielte Gewinn, und im Spätsommer 2018 war Wirecard mit etwas weniger als 200 Euro sehr teuer. Derzeit schwankt der Preis jedoch zwischen 130 und 140 Euro - und diese Einschätzung ist sehr profitabel, da der Gewinn gestiegen ist und die Aktie um 30 % angepasst wurde. Schon dieses Jahr ist diese Aktie sehr interessant.

Tipp 7: Commerzbank (ISIN DE000CBK1001 - Symbol: CBK - Währung: EUR)

2018 war ein schlechtes Jahr für die Commerzbank. Nicht nur wegen des Kurses, sie musste auch in den MDAX absteigen. Der Grund für diese Rezession war, dass das Finanzinstitut zwar die Umstrukturierung abgeschlossen und seine Ergebnisse gezeigt hat, die Situation mit dem Zinssatz für eine profitable Marge jedoch weiterhin sehr ungünstig waren. Fügen Sie dazu die unbestreitbaren Auswirkungen von „BrExit“ hinzu. Wachsende Hinweise auf eine Fusion mit der Deutschen Bank haben sich bisher immer nur kurzfristig positiv ausgewirkt. Dies kann sich jedoch 2019 ändern. Es ist möglich, dass Sie im laufenden Jahr genauere Informationen erhalten oder diese Zusammenarbeit möglicherweise sogar im Jahr 2020 realisieren. Und für den „Junior-Partner“, der dann die Commerzbank wäre, könnte sich das durchaus rentabel entwickeln. In Anbetracht der vielen „schlechten Nachrichten“, einschließlich der anhaltenden Abschwächung des Wirtschaftswachstums, dürfte in diesem neuen Jahr mehr Raum für Verbesserungen bestehen .

Zum Artikel

Erstellt:
7. März 2019, 15:26 Uhr
Aktualisiert:
7. März 2019, 15:26 Uhr
zuletzt aktualisiert: 7. März 2019, 15:26 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen