Ergenzingen · Fußball

Die Bayern kommen

Die U19 der Münchener nimmt im kommenden Juli am Ergenzinger Bitzer Cup teil und bestreitet im Halbfinale den „Süd-Klassiker“ gegen den VfB.

03.12.2023

Von Moritz Hagemann

Eine Szene aus dem August 2009 in der U17-Bundesliga: Der FC Bayern München war zu Gast beim TuS Ergenzingen (rechts Niklas Riesch). Der Münchner Kapitän Fabian Hürzeler war damals der beste Mann auf dem Platz – heute ist er Cheftrainer des Zweitligisten St. Pauli. Bild: Ulmer

Eine Szene aus dem August 2009 in der U17-Bundesliga: Der FC Bayern München war zu Gast beim TuS Ergenzingen (rechts Niklas Riesch). Der Münchner Kapitän Fabian Hürzeler war damals der beste Mann auf dem Platz – heute ist er Cheftrainer des Zweitligisten St. Pauli. Bild: Ulmer

Es war der „Wunschtraum“, so schreibt es der TuS Ergenzingen auf seiner Homepage: Der FC Bayern München soll am Bitzer Cup – einst als Pfingstturnier bekannt – nach langer Zeit mal wieder teilnehmen. Am Samstag meldete der TuS Vollzug: Die Bayern haben demnach zugesagt. „Fantastisch!“, sagt Turniermanager Heiko Kieferle. „Kein anderer Klub in Deutschland hat diese Strahlkraft – wir sind total stolz auf diese Verpflichtung.“

Am Sonntag, 14. Juli 2024, soll es so weit sein: Bevor abends das Finale der Fußball-EM in Deutschland ausgespielt wird, treffen im Bitzer Cup-Halbfinale der FC Bayern und der VfB Stuttgart aufeinander. Der VfB war bereits in diesem Jahr an der Breitwiese dabei, unterlag im Finale dem Karlsruher SC mit 3:6. Der SC Freiburg und der FC Augsburg komplettierten heuer das Feld.

Nun kommen die Bayern, die mit ihrer U19 in der Bundesliga Süd aktuell Fünfter sind und noch beste Chance haben, die nächste Runde in der „Uefa Youth League“ zu erreichen, dem Pendant der Junioren zur Champions League. Trainiert wird die U19 der Bayern aktuell von Michael Hartmann. Der 49-Jährige kickte zwischen 1994 und 2005 für Hertha BSC Berlin in der Bundesliga.

Auf David Jarolims Spuren

Doch unabhängig von den Erfolgen der FCB-Junioren ist zweifelsfrei: Der Name zieht, es ist der größte im deutschen Fußball. „Unser Turnier bekommt dadurch noch wesentlich mehr Aufmerksamkeit“, freut sich Kieferle. Als Faktoren, dass die Bayern ihre Zusage gegeben haben, nennt der TuS auf seiner Homepage „Hartnäckigkeit und Überzeugung“. Und stellt fest: „Das Turnier kommt an!“

In Ergenzingen erinnern sich manche noch an den Spieler, der 1996 herausragte, als der FC Bayern schonmal am Jugendturnier teilgenommen hatte: David Jarolim. Der heute 44-Jährige absolvierte danach 318 Bundesliga-Spiele, die meisten für den Hamburger SV. Er nahm an der WM 2006 und der EM 2008 für Tschechien teil – das zeigt, was für Rohdiamanten in Ergenzingen bereits vorspielten.

Neben Jarolim waren damals beispielsweise Stefan Leitl, heute Trainer des Zweitligisten Hannover 96, und Alexander Bugera im FCB-Team dabei. 1996 kamen die Bayern in Ergenzingen bis ins Endspiel, in dem sie jedoch Hajduk Split nach Elfmeterschießen unterlegen waren. Gewinnen konnte der FCB das seit 1972 ausgetragene Juniorenturnier noch nie.

Und die Chancen stehen gut, dass im Juli so manch ein Kicker in Ergenzingen zu sehen sein wird, der am Samstag mit der deutschen U17-Nationalmannschaft in Indonesien Weltmeister wurde. Denn mit Torhüter Max Schmitt, den Abwehrspielern Maximilian Hennig und Maximilian Herwerth sowie den Mittelfeld-Talenten Robert Ramsak und Kurt Rüger waren fünf Beteiligte des FC Bayern und des VfB Stuttgart dabei. „Vielleicht die neuen Jarolims“, heißt es beim TuS. Heiko Kieferle sagt: „Wir können uns alle zusammen auf die Spiele freuen!“

So läuft das Turnier im kommenden Jahr

Der Bitzer Cup 2024 wird am 13. Juli mit einem Einlagespiel der U19 des TuS Ergenzingen eröffnet. An jenem Samstag findet dann ein Turnier mit vier Herren-Mannschaften statt. Titelverteidiger ist die TSG Backnang. Nach dem Finale (18.30 Uhr) steigt die Open-Air-Party auf dem Sportgelände. Am Sonntag, 14.Juli, steht um 11 Uhr erneut der „Zoki-Talk“ mit prominenten Gästen auf dem Programm. Um 12.30 Uhr geht es weiter mit dem ersten Halbfinale der U19. Zwei der vier Teams sind sicher: der FC Bayern München und der VfB Stuttgart, der aktuell von Nico Willig trainiert wird. Um 17.25 Uhr wird das Finale in Ergenzingen ausgespielt. Titelverteidiger ist der Karlsruher SC, der in diesem Jahr mit Lokalmatador Luis Dettling gewann.

Zum Artikel

Erstellt:
03.12.2023, 10:24 Uhr
Lesedauer: ca. 2min 49sec
zuletzt aktualisiert: 03.12.2023, 10:24 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Newsletter los geht's
Nachtleben, Studium und Ausbildung, Mental Health: Was für dich dabei? Willst du über News und Interessantes für junge Menschen aus der Region auf dem Laufenden bleiben? Dann bestelle unseren Newsletter los geht's!