Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Die Erschließung des Hemmendorfer Neubaugebiets soll im Oktober abgeschlossen sein
Erster Baggerbiss im „Hahnenbühl“

Die Erschließung des Hemmendorfer Neubaugebiets soll im Oktober abgeschlossen sein

Nach siebenjähriger Planungsphase war am gestrigen Mittwochnachmittag der sogenannte Erste Spatenstich für das Baugebiet „Hahnenbühl“ in Hemmendorf – „endlich“, wie sowohl Ortsvorsteher Thomas Braun als auch Rottenburgs Oberbürgermeister Stephan Neher betonten.

14.04.2016
  • ing

Hemmendorf. 18 Bauplätze von 470 bis 750 Quadratmetern sollen dort auf rund 3,5 Hektar Fläche entstehen, die Stadt lässt sich die Erschließung eine Million Euro kosten. 14 der Grundstücke gehören derzeit der Stadt und sollen laut Braun „peu à peu“ an junge Familien verkauft werden, die nach Hemmendorf ziehen wollen. Sieben Interessenten gebe es bereits.

Bevor OB Neher den Bagger bestieg und ein symbolisches erstes Loch aushob (und wieder zuschüttete), erinnerte er daran, dass der Gemeinderat über die Notwendigkeit dieses Neubaugebiets „hitzig diskutiert“ habe. Es sei gut, dass das Gremium schließlich dafür stimmte, denn in einigen Teilorten seien die städtischen Bauplätze schon ausverkauft. Bild: Henning

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

14.04.2016, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball