Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Die Namen von 8000 Nazi-Opfern
Beim Auftakt des „Marsch des Lebens“ sprach die Kulturwissenschaftlerin Michaela Buckel in der Uhlandstraße. Bild: Faden
„Marsch des Lebens“

Die Namen von 8000 Nazi-Opfern

Am Sonntag gedachten in Tübingen rund 350 Menschen – die Hälfte davon Mitglieder der TOS-Gemeinde – den Opfern des Holocaust.

25.04.2017
  • Miri Watson

Vom Sonnenuntergang am Sonntag bis zum Sonnenuntergang gestern wurde der israelische Nationalfeiertag „Jom haScho’a“ – der Gedenktag für die Opfer und die Widerstandskämpfer des Holocaust – begangen. Schon ein bisschen früher, am Sonntagnachmittag, nahmen in Tübingen knapp 350 Menschen an einem „Marsch des Lebens“ von der Uhlandstraße zum Marktplatz teil, um an die Opfer der Shoa zu erinnern.Vor ...

89% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball