Bundeswehr

Die Sorgen des Boris Pistorius

Seit dem Haushaltsurteil sucht die Regierung nach Sparmöglichkeiten. Nur der Verteidigungsminister ist ausgenommen. Nervös ist er trotzdem – aus gutem Grund.

02.12.2023

Von Ellen Hasenkamp

Man muss sich den Verteidigungsminister als einen vergleichsweise glücklichen Ressortchef vorstellen. Während seine Kabinettskollegen nach dem Haushaltsurteil aus Karlsruhe nach milliardenschweren Sparvorschlägen suchen, konnte Boris Pistorius (SPD) diese Woche im Bundestag mit fester Stimme einen bemerkenswerten Satz vortragen: „Es gibt keinerlei Anforderungen an meinen Etat, Einsparungen oder K...

94% des Artikels sind noch verdeckt.

Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

Zum Artikel

Erstellt:
02.12.2023, 06:00 Uhr
Lesedauer: ca. 3min 31sec
zuletzt aktualisiert: 02.12.2023, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort
Newsletter Wirtschaft: Macher, Moneten, Mittelstand
Branchen, Business und Personen: Sie interessieren sich für Themen aus der regionalen Wirtschaft? Dann bestellen Sie unseren Newsletter Macher, Moneten, Mittelstand!