Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Diskussion geht ins zehnte Jahr
Abteilungskommandant Michael Fromm demonstriert die Enge im Lustnauer Feuerwehrhaus. Bild: Sommer
Feuerwehr Lustnau

Diskussion geht ins zehnte Jahr

Die Stadt will weiter den Neubau an der Bebenhäuser Straße, die SPD kämpft für einen Baubeginn 2018. Vier Anwohner stellen sich aber quer.

17.12.2016
  • Moritz Hagemann

Vier Anwohner will Cord Soehlke noch umstimmen. Denn der Tübinger Baubürgermeister hat einen Neubau des Lustnauer Feuerwehrhauses in der Bebenhäuser Straße noch nicht abgehakt. Dazu hat er ein spezielles Gutachten in Auftrag gegeben und will im kommenden Februar die nächste Gesprächsrunde mit den Anwohnern führen. Vor allem die Hochwasserthematik ist an der Stelle zwischen dem Autohaus Lindenschm...

88% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
18.12.2016

00:37 Uhr

Johannes S. schrieb:

Anwohner verhindern eine anständige Unterbringung der Retter und Helfer. Da fehlen einem die Worte. Anwohner? Getrennt von Wiese, Bach, Grünstreifen und Strasse würde ein Feuerwehrhaus entstehen. Nicht mehr und nicht weniger Und im Ernstfall würde man das Martinshorn mehr von Westen als von Süden hören. Gewichtige Individualinteressen oder Schädigung des Gemeiwohls?



 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball