Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Freudenstadt/Horb

Diskussionen um Backbone-Planung

15.03.2018

Von mos

Unter dem Tagesordnungspunkt Anfragen kam Kreisrat Dieter Bischoff noch einmal auf die kürzlich gefassten Beschlüsse zum Thema „Backboneplanung und Breitband“ zu sprechen. Mit Blick auf die Stadt Horb, die „aus der Solidargemeinschaft mehr oder weniger ausgestiegen ist und sich auch an der Finanzierung nicht beteiligen möchte, sondern eine Zweckverbandslösung anstrebt“, wollte er wissen, ob ein solcher Weg vielleicht auch in Pfalzgrafenweiler angestrebt werden sollte. „Wir bräuchten die Backbone-Planung nämlich auch nicht“, so Bischoff. Das Thema Backbone und Horb werde demnächst Gegenstand einer Besprechung mit der Stadt Horb sein, der er nicht vorgreifen wolle. Es fehlten dort aber gewisse Informationen, so Geiser zurückhaltend. Auch Horb habe vom Vorgehen einen Nutzen, was man objektiv darstellen werde. Außerdem gebe es einen Kreistagsbeschluss, an den auch Horb gebunden sei. Über das Ergebnis des Gesprächs werde man das Gremium umgehend informieren.

Zum Artikel

Erstellt:
15. März 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
15. März 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 15. März 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen