Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Dornhans wundersamer Wandel
Kampf bis zur letzten Minute. Der Wachendorfer Thomas Schmidt (vorn) kann gegen den Dornhaner Fabian Spath den Ball behaupten. Spath traf später dann zum 1:1. Archivbild: Ulmer

Dornhans wundersamer Wandel

Fußball-Pokal Nach total verkorkster ersten Hälfte drehen die Turn- und Sportfreunde das Achtelfinalspiel in Wachendorf nach der Pause noch und siegen am Ende mit 5:3 im Elfmeterschießen.

02.11.2016
  • Jürgen A. Klemenz

Totgesagte leben bekanntlich länger. So war’s gestern auch in Wachendorf, wo die Turn- und Sportfreunde Dornhan im einzigen Bezirksligaduell des Achtelfinals im Bezirkspokal zur Pause 0:1 zurücklagen, aber gut und gerne auch 0:3 oder 0:4 hätten hinten liegen können. Niemand gab einen Pfifferling auf die Dornhaner Truppe, die 45 Minuten lang keinen Fuß auf den Boden brachte. Zu überlegen spielte d...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball