Tübingen · Buchvorstellung

Bluterde: Leiche vor dem „Helmut-Roth-Stüble“

Im neuen Schwabenkrimi von Werner Bauknecht wird Tübingen zum Mordpflaster, und für die Kommissare tun sich private Abgründe auf.

18.12.2019

Von Andreas Straub

Auf dem Sportgelände des SV 03 Tübingen findet der Platzwart früh morgens eine Leiche. Und das direkt vor dem „Helmut-Roth-Stüble“. Der tote Läufer wurde brutal mit einer Eisenstange erschlagen. Seine Hand umklammert dunkle Erde. Kommissar Christian Löffler, selbst leidenschaftlicher Läufer, und sein Team rücken vom nahen Polizeigebäude an. Der Autor, des Krimis, Werner Bauknecht ist ebenfalls L...

88% des Artikels sind noch verdeckt.

Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

Zum Artikel

Erstellt:
18.12.2019, 01:00 Uhr
Lesedauer: ca. 2min 36sec
zuletzt aktualisiert: 18.12.2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen