Nehren · Baukultur

Edelstahl und Rost: Neue Kunst für den Ort

Ein „Warth“ kommt in Nehren auf den „Wulleplatz“.

08.12.2021

Von jon

„Ein tolles Angebot!“ Nehrens Bürgermeister Egon Betz konnte am Montagabend ein Kunstwerk samt seinem Schöpfer begrüßen. In der Gemeinderatssitzung zum Tagesordnungspunkt „Kunstwerk Wulleplatz“. Durch die Umbau- und Sanierungsarbeiten an der Ortsdurchfahrt seien schöne Plätze im Dorf entstanden, sagte der Stahlbildhauer Jochen Warth. Nun müsse die Gemeinde „was daraus machen und auch Kunst präsen...

78% des Artikels sind noch verdeckt.

Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

Zum Artikel

Erstellt:
08.12.2021, 01:00 Uhr
Lesedauer: ca. 2min 00sec
zuletzt aktualisiert: 08.12.2021, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen