Moritz Hagemann über das Duell Daniela Harsch gegen Iska Dürr

Eine Wahlsiegerin mit einer Stimme des anderen Lagers

Ist es eine Überraschung, dass Daniela Harsch (SPD) ab dem kommenden Jahr Bürgermeisterin für Soziales, Bildung, Kultur, Sport und Ordnung ist? Nicht wirklich.

27.10.2018

Von itz

Es hatte sich abgezeichnet. Die 35-Jährige legte bei der Podiumsdiskussion im Sudhaus den überzeugendsten Auftritt hin. Harsch nannte klare Ideen, kannte Gemeinderatsvorlagen aus dem Effeff und sieht sich als „die junge Kreative“. Besonders Oberbürgermeister Boris Palmer dürfte sich freuen, jetzt wieder eine wie Christine Arbogast zu haben, mit der er diskutieren, sich auch mal zoffen kann, und d...

88% des Artikels sind noch verdeckt.

Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

Zum Artikel

Erstellt:
27.10.2018, 01:00 Uhr
Lesedauer: ca. 2min 34sec
zuletzt aktualisiert: 27.10.2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen