Horb · Freizeittipps

Es muss nicht immer nass sein auf dem Neckar

Für alle Daheimgebliebenen hat die NECKAR-CHRONIK vier stabile Tipps, um sich am, im und auf dem Fluss etwas Kühlung in diesen heißen Tagen zu verschaffen.

12.08.2022

Von Brigitte Zintz-Manis

Er plätschert munter vor sich her, mal klar und kalt, mal dreckig, braun und schäumend. An seinem Ufer kann man sich entspannen, schlendern, die Beine baumeln lassen. Vor allem aber ist er im Sommer erfrischende Abkühlung – der Neckar. Auf den rund 50 Kilometern zwischen Sulz und Tübingen gibt es aber auch noch andere Möglichkeiten sich am, im und auf dem Fluss zu vergnügen. Nicht immer muss man ...

97% des Artikels sind noch verdeckt.

Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

Zum Artikel

Erstellt:
12.08.2022, 01:00 Uhr
Lesedauer: ca. 6min 04sec
zuletzt aktualisiert: 12.08.2022, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort