Zeitgespräch

Gesine Schwan in Reutlingen: Europa neu erzählen

Politologin Gesine Schwan und Philosoph Holger Zaborowski als Mutmacher in schweren Zeiten bei der Katholischen Erwachsenenbildung.

08.12.2023

Von Matthias Reichert

Die Politologin Gesine Schwan kennen viele, weil sie zweimal als Bundespräsidentin kandidiert hat (siehe Infobox). Im Reutlinger „Zeitgespräch“ hat sie am Mittwoch vor 60 Leuten im Spitalhofsaal ihr neues Buch vorgestellt, das sie mit dem Erfurter Philosophieprofessor Holger Zaborowski veröffentlicht hat: „Warum ich die Hoffnung nicht aufgebe“, erschienen bei Patmos. Um Hoffnung in schweren Zeite...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

Zum Artikel

Erstellt:
08.12.2023, 01:00 Uhr
Lesedauer: ca. 3min 20sec
zuletzt aktualisiert: 08.12.2023, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Newsletter Recht und Unrecht
Sie interessieren sich für Berichte aus den Gerichten, für die Arbeit der Ermittler und dafür, was erlaubt und was verboten ist? Dann abonnieren Sie gratis unseren Newsletter Recht und Unrecht!