Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Flüchtlingspolitik

Geld zurück

Der Landkreis hat bei der Unterbringung im Jahr 2016 sparsam gewirtschaftet und muss deshalb mehr als 2 Millionen Euro an das Land zurück bezahlen.

16.05.2018

Von Monika Schwarz

Die zuständige Dezernentin Stefanie Simet informierte über den Sachstand und die Vorgeschichte. Demnach hatte das Land die Kosten für die vorläufige Unterbringung der Flüchtlinge bis zum Jahr 2015 zunächst pauschal, und seither in tatsächlich angefallener Höhe erstattet. Die Abrechnung für das Jahr 2015 stehe derzeit noch aus.Im Jahr 2016 habe der Landkreis aber offenbar so gut gewirtschaftet, da...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
16. Mai 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
16. Mai 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 16. Mai 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort