Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Bauen

Gemeinderatmacht den Weg frei

Starzachs Gemeinderat hat dem Bebauungsplanentwurf „Marktstraße“ zugestimmt und die Aufstellung des Bebauungsplans „Bühne“ beschlossen.

06.12.2016
  • dun

Die Verwaltung hatte den Plan „Marktstraße“ noch einmal überarbeitet, um ihn bei den Vorgaben zu Dachaufbauten an den noch zu beschließenden Bebauungsplan „Bühne“ anzupassen. Um den Bebauungsplan „Bühne“ war in mehreren Gemeinderatssitzungen gerungen worden (das TAGBLATT berichtete). Eine Starzacher Familie will auf einem Grundstück an der Felldorfer Straße zwischen der jetzigen Wohnbebauung und dem Friedhof bauen. Die Verwaltung lehnte das zunächst ab. Sie sah darin einen Einzelfall, den sie nicht durch einen Bebauungsplan begünstigen wollte. Mittlerweile haben auch die Eigentümer der benachbarten Grundstücke signalisiert, dass sie sich eine Bebauung, wenn auch zu einem späteren Zeitpunkt, vorstellen könnten.

Der Bebauungsplan „Bühne“ umfasst drei Bauplätze. Die Baufenster sind so gelegt, dass der Blick auf die Friedhofskapelle bei der Fahrt aus dem Ort hinaus nicht verstellt wird. Ein durch das Baugebiet verlaufender Feldweg soll vorerst nicht ausgebaut werden. Die Verwaltung will sich aber die Option auf einen späteren Ausbau erhalten. Nördlich des Baugebiets „Bühne“ ist Platz für weitere Bauplätze. Der Gemeinderat beschloss die Aufstellung des Bebauungsplans „Bühne“ mit einer Enthaltung.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

06.12.2016, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball