Lebendiger Adventskalender

Geschichte über sprechende Kerzen regt in Empfingen zum Nachdenken an

Mit Flötenspiel, Erzählungen von einem Hirtenjungen und erloschenen Kerzen wurde der „Lebendige Adventskalender“ am Nikolausabend bei Jutta Kimmich in der Wehrsteiner Straße in Empfingen umrahmt.

07.12.2023

Von Emil Henger

Die Eröffnung oblag Valentina Kimmich an der Querflöte mit den Liedern „Lasst uns froh und munter sein“ und „We wish you a merry Christmas“. Für viele Christen ist gerade der Advent eine Zeit der Hoffnung, Besinnung und Zuversicht. Dazu passte eine Erzählung von Valentina Kimmichs Cousine Maya Kimmich, die erst kurz vorher von Salem am Bodensee angereist war. Sie erzählte eine Geschichte über vie...

70% des Artikels sind noch verdeckt.

Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

Zum Artikel

Erstellt:
07.12.2023, 18:44 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 42sec
zuletzt aktualisiert: 07.12.2023, 18:44 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Newsletter Recht und Unrecht
Sie interessieren sich für Berichte aus den Gerichten, für die Arbeit der Ermittler und dafür, was erlaubt und was verboten ist? Dann abonnieren Sie gratis unseren Newsletter Recht und Unrecht!