Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Suchbilder für Heimatfreunde

Gustav Nill malte Bodelshausen und seine Bewohner – nun sind noch mehr Werke öffentlich zugänglich

Aus dem Nachlass von Bernhard Nill hat Bodelshausens heimatgeschichtliche Sammlung 48 Gemälde als Dauerleihgaben bekommen. Gemalt hat sie sein Vater, der 1944 gestorbene Schneidermeister Gustav Nill. In der ihm reservierten Ausstellungsecke hängen die Bilder nun dicht an dicht.

29.04.2016
  • Susanne Mutschler

Bodelshausen. „Über die Bilder von Gustav Nill (1903 bis 1944) kommt man ins Gespräch“, ist die Erfahrung von Bodelshausens Hauptamtsleiter Kurt Lacher. „Sie sind bei jeder Führung ein Besuchermagnet.“ Mit einer kleinen Rede stellte er die neuen Dauerleihgaben kürzlich den sonntäglichen Museumsgästen vor. Er ist fasziniert davon, wieviel die alten Gemälde von der Baugeschichte des Ortes erzählen....

94% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Bürgermeisterwahl im ersten Anlauf entschieden Christian Majer holt in Wannweil auf Anhieb knapp 60 Prozent
Klarer Sieg fürs Aktionsbündnis: Kein Gewerbe im Galgenfeld 69,6 Prozent beim Bürgerentscheid: Rottenburg kippt das Gewerbegebiet Herdweg
Warentauschbörse Stetes Kommen und Gehen
Kommentar zur Bürgermeisterwahl in Wannweil Jetzt muss er Kante zeigen
Amtsgericht Horb verhandelt Cannabis-Besitz Hanfkekse aus eigenem Anbau
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball