2. Basketball Bundesliga

Heimsieg der Tübinger Tigers gegen die Artland Dragons

Nach einem Zwischentief im dritten Viertel gewinnen die Tigers in Tübingen gegen die Artland Dragons aus Quakenbrück.

26.11.2022

Von hdl

Erol Ersek (Tigers) gegen Jonas Weitzel und Demetrius Ward (Artland). Bild: Ulmer

Erol Ersek (Tigers) gegen Jonas Weitzel und Demetrius Ward (Artland). Bild: Ulmer

Vor dem Spiel am Samstag gegen die Artland Dragons erhielt Trainer Daniel Jansson einen vergoldeten Basketball für die Auszeichnung als Trainer des Jahres in der 2. Bundesliga. Anschließend war bei den Tigers Tübingen sicher nicht alles Gold, was glänzte. Doch es reichte um vor 1600 Zuschauern in der Tübinger Paul Horn Arena mit 73:70 (38:29) zu gewinnen.

Nach dem 31:16 verloren die Tigers völlig den Faden und lagen kurz vor Ende des dritten Viertels mit 45:54 zurück. Doch im Endspurt war Erol Ersek unwiderstehlich. Erol Ersek führte Tübingen mit drei finalen Dreiern zum Sieg.

Der österreichische Nationalspieler war mit 23 Punkten Topscorer (Daniel Keppeler 15 Punkte, Zac Seljaas 12). Bei Artland kamen Oldie Demetrius Ward und William Christmas auf je 15 Punkte.

Zum Artikel

Erstellt:
26.11.2022, 21:30 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 24sec
zuletzt aktualisiert: 26.11.2022, 21:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen