Kreis Freudenstadt · Atomkraftwerke

Hochradioaktives endgültig entsorgen

Die CDU-Regionalräte beantragen die Bündelung von Ressourcen bei der Suche nach Atommüllendlager.

30.03.2021

Von NC

„Die Region muss in diesem Verfahren mit einer starken Stimme sprechen“, fordert Günter Bächle, Vorsitzender der CDU-Fraktion in der Verbandsversammlung des Regionalverbandes Nordschwarzwald. Dafür Ressourcen zu bündeln, erlaube auch gute Fachleute zu finden. Die Begleitung der Suche nach einem Endlager für die hochradioaktiven Abfälle aus dem Betrieb der Atomkraftwerke soll als regionale Aufgab...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
30. März 2021, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
30. März 2021, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 30. März 2021, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen