Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Hoffenheim verbucht Rekordumsatz: 80 Prozent Steigerung
Frank Briel, Geschäftsführer Sport und Finanzen der TSG 1899 Hoffenheim. Foto: Marijan Murat/Archiv dpa/lsw
Zuzenhausen

Hoffenheim verbucht Rekordumsatz: 80 Prozent Steigerung

Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim hat im vergangenen Geschäftsjahr einen Rekordumsatz erzielt.

27.10.2016
  • dpa/lsw

Zuzenhausen.  Wie die Kraichgauer am Donnerstag mitteilten, stieg der Erlös im Vergleich zum Vorjahr um «nahezu 80 Prozent auf ein Rekordergebnis von mehr als 128 Millionen Euro». Während die TSG 2014/2015 noch einen Verlust in  Höhe von 19 Millionen Euro bilanzierte, steht für das abgelaufene Jahr ein Betriebsergebnis von 18 Millionen Euro.

Hauptgrund für das deutliche Plus sind die Spielerverkäufe des Bundesligisten. Diese liegen bei mehr als 56 Millionen Euro, wie  Frank Briel als Geschäftsführer Finanzen und Organisation erklärte.  So verkauften die Hoffenheimer im Sommer 2015 Offensivspieler Roberto  Firmino für rund 40 Millionen Euro an den FC Liverpool. Die Abgänge von Anthony Modeste (1. FC Köln), Andreas Beck (Besiktas) und Jannik  Vestergaard (Werder Bremen) brachten weitere Millionen ein.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

27.10.2016, 15:22 Uhr | geändert: 27.10.2016, 15:20 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball