Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Im Neckar wird gebohrt
Bauleiter Ulrich Langenwalter (links) und Bohrmeister Herbert Kischkatt von der Firma Terrasond empfangen auf dem Mini-Bohrturm ihr Werkzeug. Am Montag haben sie mit ihrer Vorbereitung begonnen, in den nächsten Wochen misst das Team die Dicke der Schlammablagerungen im Neckar. Bild: Wilke
Natur

Im Neckar wird gebohrt

Auf Sulzer Gemarkung wird gemessen, wie dick die Schlammablagerungen am Grund des Flusses sind. Das Ergebnis hat Auswirkungen auf den Hochwasserschutz.

11.04.2017
  • Maik Wilke

Noch schwappt der Mini-Bohrturm langsam mit den Wellen, bewegt sich mal vor, mal zurück. Wenn die Bohrungen beginnen, wird absoluter Stillstand herrschen. Die vier Stahlpfosten an den Ecken des Schiffs werden fest im Boden verankert, mit Stahlseilen wird die Insel an einer bestimmten Position fixiert. „Da wackelt dann nichts mehr“, sagt der Bauleiter vor Ort, Ulrich Langenwalter von der Firma Ter...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball