Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
In Morizles Kleiderkiste gibt es seit 15 Jahren Nachfrage für gespendete Kinderkleider und mehr
Barbara Linz, Margret Ernsperger und Helga Nelde und (von links) leiten gemeinsam das Organisationsteam von „Morizles Kleiderkiste“. Bild: Morizles Kleiderkiste/Nowotny
Am Anfang war noch Skepsis am Anfang

In Morizles Kleiderkiste gibt es seit 15 Jahren Nachfrage für gespendete Kinderkleider und mehr

Ob Babykleider, Tretroller oder Schulranzen – „Morizles Kleiderkiste“ hat alles, was Kleinkinder brauchen. Ein Laden, in dem man nicht nur einkaufen kann.

30.08.2016
  • Nico Schäffauer

Rottenburg.Vor 15 Jahren hatte Margret Ernsperger von der katholischen Moriz-Gemeinde Rottenburg die Idee, einen Laden zu gründen, der mit gebrauchter Kleidung für Kinder, mit Umstandskleidern und Spielsachen handelt. Zusammen mit dem Caritas-Ausschuss der Gemeinde initiierte sie „Morizles Kleiderkiste“. Die Kirchengemeinde sagte dem Projekt damals für zwei Jahre Unterstützung zu, um das finanzie...

88% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball