Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Leverkusen fertigt Mitkonkurrent Wolfsburg ab

02.04.2016
  • DPA

Leverkusen. Bayer Leverkusen hat den VfL Wolfsburg im Rennen um einen Europacup-Platz abgehängt. Die Rheinländer gewannen gestern 3:0 und vergrößerten mit dem ersten Sieg nach zuvor vier Niederlagen gegen den VfL den Abstand zum deutschen Vizemeister auf sieben Punkte. Zudem kletterten die Leverkusener zum Auftakt des 28. Bundesliga-Spieltages zunächst vom sechsten auf den vierten Tabellenrang. Die Tore erzielten vor 29 239 Zuschauern Julian Brandt (27. Minute), Javier Chicharito Hernández (73.) und Wladlen Jurtschenko (87.). Die Niedersachsen verpassten nicht nur ihren 250. Liga-Erfolg, sie müssen nun auch immer mehr um die Rückkehr auf die internationale Bühne bangen. Nach der schwachen Vorstellung am Rhein droht es für den Tabellen-Achten zudem im Champions-League-Viertelfinale am kommenden Mittwoch gegen Real Madrid sehr unangenehm zu werden.

Das Duell der Werksklubs war lange Zeit nur biederes Gekicke mit viel Ballgeschiebe im Mittelfeld und in der ersten Halbzeit fast ohne aufregende Torraumszenen. Die erste sehenswerte Offensivaktion des Spiels führte auch zum Führungstreffer - für die Gastgeber: Nach einem Doppelpass mit Hakan Calhanoglu schoss Brandt flach ein. Der 19-Jährige hätte um ein Haar noch den zweiten Treffer vor der Pause gemacht. Sein Aufsetzer in der 37. Minute von der Strafraumgrenze bereitete dem nach einer Rippenverletzung wieder ins VfL-Gehäuse zurückgekehrten Diego Benaglio erhebliche Mühe.

Während den Leverkusenern anzumerken war, dass sie unbedingt den dritten Sieg in Serie schaffen wollten, schien auf den Wolfsburgern der Druck des Gewinnenmüssens zu lasten. Abgesehen von den Schussversuchen von André Schürrle und Max Kruse - der nach Schlagzeilen außerhalb des Fußballs unerwartet in der Startelf stand - konnten die Gäste kaum ernsthaft für Gefahr vor dem Tor der Gastgeber sorgen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

02.04.2016, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball