Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Mann beißt Schuh

Marc von Henning macht an der Tonne etwas ganz Anderes, und der Schiffbruch ist gleich eingebaut

Am Anfang war ein Trumm von einem Titel, daraus entstand dann das Stück. „Einmal jemand ganz anderes sein, der ganz woanders etwas ganz Anderes macht“: Aus diesem dramatischen Wortungetüm hat der Hamburger Regisseur und Autor Marc von Henning einen Dreiteiler mit absurdem Clownstheater, theoretischer Kunstreflexion und Schiffbruchs-Pantomime gebastelt. Am Samstagabend war die vielbeklatschte Uraufführung an der Reutlinger Tonne im Spitalhofgewölbe.

05.04.2016
  • Matthias Reichert

Reutlingen. Teil eins trennt schlafenden Körper und innere Stimme. Eine Pritsche steht halsbrecherisch schräg auf Bücherstapeln, darauf liegt Robert Atzlinger und schnarcht im fahlen Licht. Ringsum sind Papierschnipsel verstreut (die Ausstattung hat ebenfalls der Regisseur übernommen), Thomas Klees verleiht seitlich den Gedanken des Schlafenden Ausdruck. Die erzählen von den Nöten des Dichters, d...

88% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball