Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Mats Hummels  35-Sekunden-Loch
BVB-Kapitän Mats Hummels hatte einen spielentscheidenden Blackout. Foto: Imago
Europa League: BVB verpasst Gruppensieg

Mats Hummels 35-Sekunden-Loch

Ein Patzer von Mats Hummels besiegelte das 0:1 des BVB in der Europa League. Schalke 04 beendete seine Herbstdepression dank eines späten Treffers.

27.11.2015
  • SWP

Krasnodar. Borussia Dortmund hat nach einem erneuten Blackout von Mats Hummels den vorzeitigen Gruppensieg in der Europa League verpasst. Ein vom Weltmeister bereits nach 27 Sekunden verursachter Foulelfmeter besiegelte die insgesamt unglückliche 0:1 (0:1)-Niederlage des Bundesliga-Zweiten bei FK Krasnodar in Russland. "Falls es ein Leistungsloch gibt, war das heute 35 Sekunden lang. Ich habe ihn heute sehr stark gesehen", meinte Trainer Thomas Tuchel. Die letzte Chance, als Tabellenführer in die K.o.-Runde im neuen Jahr einzuziehen, bietet sich am finalen Spieltag im Heimspiel am 10. Dezember gegen Paok Saloniki. Pawel Mamajew (2.) hatte den entscheidenden Treffer für den Tabellensechsten der russischen Premjer Liga erzielt und damit für die insgesamt dritte Niederlage - und der zweiten in Folge nach dem 1:3 in Hamburg - der Borussen im 24. Pflichtspiel der Saison gesorgt. Hummels hatte bereits bei den Hanseaten gepatzt und unter anderem ein Eigentor erzielt. "Wir haben eine sehr gute Leistung gebracht, hatten viele Torabschlüsse. Das Ergebnis ist paradox", resümierte Tuchel. Eric Maxim Choupo-Moting hat die Sieglos-Serie von FC Schalke 04 beendet und ein wenig Licht in die Herbstdepression der Königsblauen gebracht. Der Stürmer sicherte dem Bundesliga-Siebten mit seinem Tor in der 86. Minute ein 1:0 (0:0) in der Europa League gegen Zyperns Meister Apoel Nikosia und machte den vorzeitigen Einzug in die K.o.-Runde perfekt. Drei Minuten nach dem Tor vergab Dennis Aogo sogar noch einen Handelfmeter.

Der FC Augsburg muss dagegen um den Einzug in die K.o.-Runde bangen. Die Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl verlor trotz Führung noch mit 2:3 (1:1) gegen Athletic Bilbao und verspielte damit leichtfertig eine gute Ausgangsposition für das Gruppenfinale. Die Treffer von Piotr Trochowski (41.) und Torjäger Raul Bobadilla (59.) reichten am Ende nicht zum Sieg. sid

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

27.11.2015, 08:30 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball