Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Matthias Zahn schmeißt in Empfingen hin
Ist nicht mehr Trainer der SG Empfingen: Matthias Zahn. Bild: Ulmer
Fußball-Bezirksliga

Matthias Zahn schmeißt in Empfingen hin

Trainer beendet Engagement nach Zwist sofort. Oliver Brose kommt.

08.11.2016
  • Sascha Eggebrecht

Schwere sportliche Zeiten gab es bei der SG Empfingen in der Fußball-Bezirksliga schon länger – Platz 13 – doch nun hat sich die Misere zugespitzt: Denn mit sofortiger Wirkung hat Trainer Matthias Zahn die Brocken hingeschmissen. „Ich hatte Daniel Reich und Frank Schaible schon vor zwei Wochen informiert, dass ich in der Winterpause mein Traineramt niederlegen werde. Doch, was in den vergangenen zwei Wochen hier passiert ist, lässt nur einen Schritt für mich zu: die sofortige Trennung“, sagte Zahn, der nicht näher auf die Geschehnisse eingehen wollte. „Wenn ich dazu was sagen würde, dann müsste ich Personen in die Pfanne hauen. Das möchte ich nicht.“

Auch Abteilungsleiter Daniel Reich wollte sich nicht näher zum sofortigen Aus äußern. „Es sind viele Kleinigkeiten zusammengekommen“, ließ er aber wissen. Zahn habe bei der SG Empfingen vor allem keine sportliche Perspektive mehr gesehen. „Es wurden mir ganz andere Voraussetzungen versprochen“, sagt er. In den vergangenen Wochen sei es immer ein großer Akt gewesen, zwei Mannschaften zusammenzukriegen. „Meist hatten wir 24 Leute für zwei Teams. So kann ich nicht ordentlich arbeiten“, klagte Zahn, der die SG Empfingen aber nicht im Zorn verlässt.

„Die Jungs sind menschlich alle voll in Ordnung, nur das Sportliche passte einfach nicht zusammen“, betonte er nochmals. Auch Reich zeigte Verständnis für das frühe Aus des Trainers. „Klar, wollten wir länger mit Matthias zusammenarbeiten. Aber, wir haben es nicht geschafft, die Abgänge adäquat zu ersetzen. Daher stecken wir nun im Abstiegskampf“, sagte Reich, der nun mit Ex-Spieler Frank Schaible bis zur Winterpause den kriselnden Bezirksligisten übernehmen wird. „Wir werden nun sicherlich nicht 1000 Dinge ändern, aber wir werden den Jungs schon klar machen, was die Stunde geschlagen hat. Ich hoffe, dass wir bis zur Pause noch ein paar Punkte holen werden und dann mit neuem Trainer eine Aufholjagd starten können.“

Neuer Trainer? Ja, der steht bereits fest. Der Ex-Empfinger und Ex-Trainer des SC Tuttlingen Oliver Brose wird das Team ab Januar übernehmen. „Mit ihm haben wir einen erfahrenen Mann verpflichtet, der uns auch als Spieler zur Verfügung stehen wird“, sagte Reich. Zudem wird Christian Gier in der Winterpause nach seinem Kreuzbandriss zurückerwartet. „Mit ihm erhoffen wir uns dann auch wieder mehr Torgefahr“, betonte Reich.

Die wäre auch dringend notwendig, denn mit zehn bisher geschossenen Toren in zwölf Spielen gehört die Mannschaft mit Hallwangen zu den torungefährlichsten Teams in der Bezirksligaliga.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

08.11.2016, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball