Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Mein persönliches Dschungelcamp
So sieht ein tausendjähriges Ei im Viertel aus. Bild: Steuernagel
Ulla Steuernagel über ein Geschmackserlebnis

Mein persönliches Dschungelcamp

Im Frühling und so kurz vor Ostern ist es Zeit, sich neuen sinnlichen Herausforderungen zu stellen. Also auf in den Asia-Shop in der Tübinger Schmiedtorstraße. Ich suche 100-jährige Eier. Die Verkäuferin weist gelangweilt auf ein Regal. Mir sitzt schon ein etwa 500-jähriger Frosch im Hals. Will ich das wirklich?

15.04.2017
  • Ulla Steuernagel

Ich kaufe ein Sixpack, denn die Eier werden nicht einzeln abgegeben. Nein, sagt die Verkäuferin auf die Frage, ob sie die schon mal probiert habe. Ich hätte eigentlich ein paar warme aufmunternde Worte und ein Loblied auf die Geschmackssensation erwartet.100-jährig ist sogar noch Untertreibung, auf der Verpackung steht 1000-jährig und dass es Enteneier sind. Haltbar sind sie bis 19. Juli. Ist das...

84% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball