Tübingen

Mieten stiegen um 6 Prozent

Die Mieten in Tübingen sind innerhalb von zwei Jahren um 6 Prozent gestiegen – das zeigt der fortgeschriebene Mietspiegel, den die Stadtverwaltung am Donnerstag im Planungsausschuss des Gemeinderats vorgestellt hat.

26.09.2022

Von ST

Ab Samstag, 1. Oktober, steht unter www.tuebingen.de/mietspiegel ein Online-Rechner zur Verfügung. In gedruckter Form gibt es den neuen Mietspiegel gegen eine Schutzgebühr von 5 Euro ab Mitte Oktober bei der Fachabteilung Wertermittlung und Bodenordnung im Technischen Rathaus. Dann kann man das neue Zahlenwerk auch kostenlos unter www.tuebingen.de/mietspiegel herunterladen. Der bislang gültige qualifizierte Mietspiegel wurde Anfang 2020 auf Grundlage von Daten der Tübinger Mieter erstellt. Damit er seine Qualifizierung behält, muss er alle zwei Jahre an die aktuelle Marktentwicklung angepasst werden. Dafür können die Daten neu erhoben werden, oder es wird der Verbraucherpreisindex zugrunde gelegt, den das Statistische Bundesamt ermittelt.

Die Mietspiegelkommission, in der neben der Stadtverwaltung der Deutsche Mieterbund Reutlingen-Tübingen, der Haus- und Grundbesitzerverein, das Amtsgericht und die Wohnungswirtschaft vertreten sind, hatte sich einstimmig für eine Anpassung entsprechend des Verbraucherpreisindexes ausgesprochen.

Zum Artikel

Erstellt:
26.09.2022, 18:05 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 26sec
zuletzt aktualisiert: 26.09.2022, 18:05 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen