Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Austin

Motorrad-WM: Folger und Öttl verpassen Podest

Die deutschen Vertreter in der Motorrad-WM haben ihren zweiten Podestplatz der Saison knapp verpasst.

11.04.2016
  • DPA/SID

Austin. Jonas Folger vom Memminger Team IntactGP fuhr nach seinem dritten Platz vor zwei Wochen in der Moto2 gestern in Austin auf den fünften Platz, Philipp Öttl wurde in der Moto3 Vierter.

Folgers Teamkollege Sandro Cortese (UMC Ulm) kam auf Rang zwölf, Folgers Mitbewohner Marcel Schrötter auf Rang zehn. Auf dem Circuit of the Americas in Austin/Texas gewann der Spanier Alex Rins vor Sam Lowes aus Großbritannien und Weltmeister Johann Zarco aus Frankreich. Für Rins, der am gesamten Wochenende dominiert hatte, war es der elfte Grand-Prix-Sieg seiner Karriere.

Folger, im Qualifying als bester Deutscher Siebter, griff zwei Runden vor Schluss noch einmal an. Der Oberbayer kassierte Simone Corsi (Italien) sowie Tom Lüthi (Schweiz), als Belohnung gab es elf statt neun WM-Punkte.

Philipp Öttl war sogar von der Pole Position aus gestartet. Doch der KTM-Pilot musste den dritten Platz in der letzten Runde an den Gesamtführenden Brad Binder aus Südafrika abgeben. Der Sieg ging an den Italiener Romano Fenati, der damit auch für den ersten KTM-Erfolg in dieser Saison sorgte. Zweiter wurde Jorge Navarro aus Spanien auf Honda. Weiter geht es in zwei Wochen (24. April) in Jerez/Spanien.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

11.04.2016, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball