Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Dornstetten · Leichtathletik

Nationale Spitzenläufer am Start

Bereits zum 24. Mal geht es am kommenden Sonntag, 22. Dezember, beim Adventslauf durch die schöne Dornstetter Altstadt.

19.12.2019

Von Christian Lenk

Zwei der Favoriten beim Dornstetter Adventslauf: Timo Benitz (links) und Marco Kern von der LG Farbtex Nordschwarzwald. Bild: Ulmer

Sechs Runden á 1,1 Kilometern müssen die Läufer dabei bewältigen. Und genauso traditionell wie der Adventslauf selbst ist auch das Kräftemessen deutscher Spitzenathleten in Dornstetten zum Jahresausklang.

Mit Elena Burkard, Timo Benitz und Marco Kern sind nur drei der Topathleten zu nennen, die sich am Sonntag beim Heimrennen der LG Farbtex Nordschwarzwald präsentieren werden. Der in Schaffhausen lebende Doppelstaatsbürger Kern ist ehemaliger Schweizer Crossmeister und kommt als Titelverteidiger zum Adventslauf. Der Schaffhausener stellte im Frühjahr eine neue Bestzeit von 65 Minuten im Halbmarathon auf, musste danach allerdings den Sommer mit einem Ermüdungsbruch pausieren. Nun ist Kern wieder in guter Form und will seinen Vorjahressieg unbedingt wiederholen.

Dem steht allerdings sein Vereinskollege Timo Benitz im Weg; der vierfache Deutsche Meister über 1500m und auch mehrmalige Dornstetten-Sieger musste im letzten Jahr aufgrund einer Verletzung passen. Benitz ist mit seiner Bestzeit von 18.34 Minuten auf der Dornstetter Strecke der zweitschnellste Läufer in der Adventslaufgeschichte. Der Streckenrekord fehlt dem Studentenweltmeister von 2017 noch in seiner illustren Sammlung an Erfolgen,
die er gerne am Sonntag komplettieren will.

Konkurrenz aus Karlsruhe und Ulm

Zwei Sekunden schneller als Benitz und damit Streckenrekordhalter in Dornstetten ist aber ein anderer schneller Mann der LG Farbtex Nordschwarzwald: Benedikt Karus aus Schömberg. Mittlerweile lebt Karus im Schweizer Heidiland und praktiziert dort als Arzt. Über die Feiertage kommt Dr. Karus mit seiner Familie in die alte Heimat und will es sich nicht nehmen lassen, beim Adventslauf zu starten. Weitere Lokalmatadoren, die man auf der Rechnung haben muss, sind die Deutschen Staffelmeister Denis Bäuerle, Hendrik Engel und Sebastian Karl, dazu Nils Holocher und Axel Klumpp, die beide zuletzt mit starken Auftritten im Crosslauf auf sich aufmerksam machten.

Neben den genannten Lokalmatadoren ist aber auch in diesem Jahr wieder eine ganze Reihe an klangvollen Namen der Deutschen Laufszene in Dornstetten am Start.

Der Donaueschinger Christoph Kessler in Diensten der LG Karlsruhe, Deutscher Vizemeister und Hallen-EM-Teilnehmer über 800m hat bereits gemeldet. Ebenso die Nordschwarzwälder Dauerrivalen im Crosslauf, Aimen Haboubi, Fabian Konrad und Muhammed Lamin Bah vom SSV Ulm. Haboubi will am Sonntag seinen sechten Platz aus dem Vorjahr verbessern.

Dies hat sich auch Paul Specht vom VfL Sindelfingen zum Ziel gesetzt. Der schnellste Deutsche B-Jugendliche war letztes Jahr die Überraschung mit seinem vierten Platz beim Adventslauf und geht als nicht mehr ganz so geheimer Geheimfavorit ins Rennen. Spechts Trainingspartner und Junioren-EM-Teilnehmer Velten Schneider hat ebenfalls seine Startzusage für Sonntag gegeben und dürfte ebenfalls zu den Favoriten gezählt werden.

2018 hatten sich noch die starken Läufer vom der LAV Tübingen in den Kampf um den Sieg mit Platz zwei und drei gemischt. Robert Baumann, der letztjährige Zweite und Sohn von Olympiasieger Dieter Baumann, Lorenz Baum als Dritter und weitere starke Unistädter wollen auch am kommenden Sonntag erneut in die Phalanx der einheimischen LG Farbtex Nordschwarzwald eindringen.

Nächster Rekord für Burkard?

Bei den Damen hingegen wird der Sieg wohl nur über Elena Burkard gehen. Die Baiersbronner Achtfach-Siegerin in Dornstetten lief unlängst auf Platz neun bei den Crosslauf-Europameisterschaften und dominierte im Vorfeld deutlich bei ihren nationalen Starts. Burkard stellte bei ihren letzten drei Dornstetter Siegen jeweils einen neuen Streckenrekord auf. Sollten die Wetterprognosen für Sonntag passen, könnte diese Rekordserie auch in diesem Jahr eine Fortsetzung finden.

Aufgrund der zum Teil sehr engen Strecke durch die Altstadt hat man sich vor einigen Jahren entschieden, den Hauptlauf in zwei Läufe zu teilen. Zuerst starten die Spitzenläufer im „Lauf der Asse“, danach gehen die Volksläufer ins Rennen, um sich an den 6,6 Kilometern zu versuchen. Im Volkslauf ist auch der Farbtex-Cup und die Schnupperstaffel integriert, die immer für viel Unterhaltung sorgen. Um den tollen Leistungen auf der Strecke auch einen gebührenden Rahmen mit hoffentlich vielen Zuschauern zu bieten, spendiert ein lokaler Bierbrauer auch in diesem Jahr wieder 150 Liter Freibier, die auf dem Marktplatz verköstigt werden.

Besonderes Augenmerk aber legt Organisator Jörg Müller auf die Schülerstaffelläufe und die Bambini- und Staffelläufe. Hier hofft Müller, neue Talente für den TV Dornstetten und die LG Farbtex Nordschwarzwald zu sichten.

Schülerstaffelläufe: 5×400 m (Jahrgänge 05/06, 07/08, 09/10 und 2011 und jünger). Start: 12.30 Uhr

Bambinilauf 1: 400 m (Jahrgang 2012 und jünger, Wertung nicht getrennt). Start: 13.15 Uhr

Bambinilauf 2: 800 m(Jahrgang 2010 und 2011, Wertung nur nach Alter getrennt). Start: 13.30 Uhr

Schülerlauf 1: 1100 m (M 10/11 und W 10/11, Wertung getrennt). Start: 13.50 Uhr

Schülerlauf 2: 2200 m (Schüler/innen B (12/13), Wertung getrennt) (Schüler/innen A (14/15), Wertung getrennt. Start: 14.10 Uhr

NOUS42 Lauf der Asse: 6600m Endzeit 25 Minuten und schneller – esponsert durch die Firma Nous42Sportbekleidung Schramberg. Start: 14.40 Uhr

Volkslauf: 6600m Endzeit 25 Minuten und langsamer je 6 Runden für: Männer und Frauen mit AK-Wertung/ 5er Jahrgänge. Männl. + weibl. Jugend A und B

farbtex Cup sowie die

Schnupperstaffel

(max. 3 Läufer). Start: 15.20 Uhr.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Dezember 2019, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
19. Dezember 2019, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 19. Dezember 2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen