Sulz · Kultur

Neubau für Bauernfeind und Stadtmuseum neben „Halle 16“

Gitta Bertram und Verónica Munín-Glück stellen dem Gemeinderat Sulz neue Ideen vor. Das Gremium begrüßt die Synergie und erhofft sich mehr Besucher.

28.02.2024

Von Cristina Priotto

Kunst und Kultur an zwei getrennten Orten in Sulz –das war nie das Ansinnen von Gitta Bertram und Verónica Munín-Glück, die vor einem Jahr im ehemaligen Gerster-Gebäude auf dem Wöhrd als „Projektraum für Kunst und Kultur“ die „Halle 16“ ins Leben riefen. Die beiden „Halle 16“-Initiatorinnen erklärten dem Sulzer Gemeinderat am Montag, das Ziel sei es gewesen, soziokulturelle Räume zu erproben als ...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

Zum Artikel

Erstellt:
28.02.2024, 16:30 Uhr
Lesedauer: ca. 2min 59sec
zuletzt aktualisiert: 28.02.2024, 16:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Newsletter los geht's
Nachtleben, Studium und Ausbildung, Mental Health: Was für dich dabei? Willst du über News und Interessantes für junge Menschen aus der Region auf dem Laufenden bleiben? Dann bestelle unseren Newsletter los geht's!