Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Medizin

„Placebos heilen nicht – sie lindern nur“

Paul Enck ist Experte auf einem Gebiet der Medizin, das mancher mit Hokuspokus verwechselt. Dabei lassen sich Erfolge beim Einsatz von Placebos nachweisen.

11.01.2017

Von Ulla Steuernagel

Paul Enck ist Professor für Medizinische Psychologie und leitet die Abteilung Psychosomatische Medizin und Psychotherapie am Uniklinikum Tübingen. Seit Jahren beschäftigt er sich intensiv mit der Wirkung von Scheinmedikamenten. Am heutigen Mittwoch spricht er in der Reihe „Psyche und Gesundheit“ über „Placebos in der Medizin“. Der Vortrag ist um 20.15 Uhr im Alois-Alzheimer-Auditorium (Hörsaal) d...

87% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Januar 2017, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
11. Januar 2017, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 11. Januar 2017, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen