Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
DEL-Eishockey

Puckjäger in Fußballarena

Mannheim gegen Schwenningen im Hoffenheimer Stadion.

07.01.2017
  • SID

Sinsheim. Zurück zu den Wurzeln zwischen Seen, Holzbooten am Steg und Retro-Werbebanden. Wenn heute im Fußball-Stadion der TSG Hoffenheim in Sinsheim das 3. Winter Game der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) über die Bühne geht, ist viel Nostalgie im Spiel. Es passt ins Bild, dass die Profis von Adler Mannheim und der Schwenninger Wild Wings (17 Uhr/Sport 1) beim Derby in Trikots aus grauer Vorzeit antreten. Der Umbau hatte direkt am Abend des 21. Dezembers begonnen, nachdem Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim sein letztes Spiel 2016 gegen Werder Bremen (1:1) beendet hatte.

Gestern war dann noch einmal ein Großaufgebot von rund 100 Leuten im Einsatz, um dem Winterland auf Zeit mit Platz für 27 000 Fans den letzten Schliff für den Besuch der Eishockey-Cracks zu verpassen. Der Umbau kostet mehr als eine halbe Million Euro. Inklusive Energiekosten und weiterer Posten dürfte das Gesamtvolumen der Veranstaltung, die heute bereits um 11 Uhr mit einem Volksfest beginnt, bei einer Million Euro liegen. sid

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

07.01.2017, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball