Tübingen

Rettungsdienst vor Tübinger Uhlandhalle angegriffen

Nach einer Veranstaltung in der Uhlandhalle ist am Samstagabend, 2. Dezember, ein Rettungssanitäter beleidigt und angegriffen worden.

03.12.2023

Von ST

Symbolbild: Ulmer

Symbolbild: Ulmer

Wie die Polizei mitteilte, war ein 37-jähriger Rettungssanitäter kurz vor Mitternacht vor der Halle mit dem Einräumen des Einsatzfahrzeugs beschäftigt, als er beim Aktivieren der Beleuchtung versehentlich an das Martinshorn stieß. Daraufhin wurde er aus einer etwa zehnköpfigen Menschengruppe heraus beleidigt, die in der Nähe standen, und schließlich auch physisch angegriffen. Als der Mann zu Boden stürzte, wurde er von den Tätern weiter getreten.

Der Rettungssanitäter wurde aufgrund seiner Verletzungen zur ambulanten Behandlung in eine Klinik verbracht. Bei der sofort eingeleiteten Fahndung wurden mehrere Personen kontrolliert. Die Ermittlungen des Polizeireviers Tübingen dauern an.

Zum Artikel

Erstellt:
03.12.2023, 14:47 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 18sec
zuletzt aktualisiert: 03.12.2023, 14:47 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Newsletter Wirtschaft: Macher, Moneten, Mittelstand
Branchen, Business und Personen: Sie interessieren sich für Themen aus der regionalen Wirtschaft? Dann bestellen Sie unseren Newsletter Macher, Moneten, Mittelstand!