Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Schläge am Bahnhof
Symbolbild: ©Heiko Küverling - stock.adobe.com
Mössingen

Schläge am Bahnhof

Ein bislang unbekannter Mann hat am Dienstagmittag gegen 12.30 Uhr einem 16-Jährigen am Bahnhof Mössingen mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen. Das berichtet die Polizei.

11.07.2018
  • ST

Ersten Erkenntnissen zufolge wartete der Jugendliche mit einem Begleiter am Bahnsteig 1, als der Täter auf ihn zuging und beleidigte. Anschließend entfernte sich der 16-Jährige von dem Unbekannten, bevor dieser offenbar zurückkehrte, den Jugendlichen erneut beleidigte und ihn gegen das Bahnhofsgebäude drückte.

Im weiteren Verlauf soll der Unbekannte, der in Begleitung eines Kleinkinds, zwei oder drei Jahre alt, gewesen sein soll, in Richtung Unterführung geflohen und mit dem Interregio-Express um 12.46 Uhr in Richtung Tübingen gefahren sein.

Der Täter wird als etwa 1,85 Meter groß mit sportlicher Statur, dunklem Teint und schwarzen, nach oben gegelten Haaren beschrieben. Außerdem soll er einen langen Kinnbart getragen haben, welcher mit einem Gummi zusammengebunden war. Zur Tatzeit war er mit einer schwarzen Jeanshose sowie einem schwarzen T-Shirt der Marke „Nike“ bekleidet.

Die Bundespolizei ermittelt wegen des Verdachts der Körperverletzung und sucht in diesem Zusammenhang nach weiteren Zeugen. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 0711 / 870350 entgegengenommen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

11.07.2018, 17:04 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball