Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Handball Landesliga

Spvgg schafft die Rettung

Geschafft: Mit einem Sieg beim schon als Absteiger feststehenden TSV Betzingen haben die Landesliga-Handballerinnen der Spvgg Mössingen den Klassenverbleib geschafft. Der TV Rottenburg muss dagegen warten, was die Konkurrenz macht.

12.04.2016
  • ST

TSV Betzingen – Spvgg Mössingen 14:20 (8:11). Mit dem Sieg gegen den Absteiger hat die Spvgg den Klassenverbleib geschafft. Schon die Woche über hatte sich Mössingen auf den Ball ohne Harz vorbereitet. Betzingen gelang es im gesamten Spielverlauf nicht einmal, die Führung zu übernehmen. Auf beiden Seiten fielen wenige Tore. Die ersten vier Minuten der zweiten Hälfte verschliefen die Mössingerinnen, sodass die Betzingerinnen bis auf 11:12 herankamen. Dann jedoch legte die Spvgg nach und ließ nichts mehr anbrennen. Und die Spvgg feierte mit ihren Anhängern den Ligaverbleib.

Spvgg Mössingen: Di Gesaro, Hesse; Jockenhöfer, Thieme (1), Scheller (4), Heim (1), Alber, Haarer (5/2), Petschel (2), Röber, Kandora (2/2), Midinet (1), Mayer (4)

TV Rottenburg – TG Schwenningen 22:26 (11:17). Nach der Niederlage im letzten Saisonspiel muss der TV Rottenburg jetzt warten, wie die Konkurrenz spielt, und er den Klassenverbleib (derzeit Siebter) schaffen wird. Carina Götz hatte gegen Schwenningen nach ihrem Mittelhandbruch ihr Comeback gefeiert. Der TVR begann auch gut, führte schnell mit 2:0. Danach fand die TG besser ins Spiel, wobei sich bis zum 10:9 der TG kein Team abgesetzt hatte. In den letzten acht Minuten der ersten Hälfte gelangen den Rottenburgerinnen aber nur noch zwei Treffer, wohingegen die TG den Ball sieben Mal im Tor unterbrachte. Durch eine Umstellung der Abwehr und besser ausgespielte Chancen im Angriff kämpfte sich der TVR wieder heran und verkürzte in der 50. Minute auf drei Tore. Doch Unachtsamkeiten im TVR-Angriff nutzte die TG aus und siegte noch.

Als Ausrichter des Bezirkspokal „Final Fours“ spielt der TVR am 1. Mai im ersten Halbfinale gegen den Bezirksligisten Renningen.

TV Rottenburg: Just, Ulmer; Carina Götz (5/3), Fritsch (4), Gonsior (4), Annika Götz (2), Merk (2), Grimmer (2), Wizemann (2), Locher (1), Leibinger, Voss, Hermann, Grimmer.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

12.04.2016, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball